Was die Zukunft bringt. Fakten und Fiktionen.

Was die Zukunft bringt. Fakten und Fiktionen.

Smarte Telefone und clevere Staubsauger: Wir leben mit immer intelligenteren Geräten zusammen. Die Neuroinformatikerin Yulia Sandamirskaya will Roboter bauen, die sich selbständig bewegen und Neues lernen. «Werden Maschinen immer intelligenter, müssen wir sie künftig wie Menschen behandeln», sagt der Literaturwissenschaftler Philipp Theisohn.

Im Talk im Turm diskutieren Yulia Sandamirskaya und Philipp Theisohn mit den Redaktoren des UZH Magazins, Thomas Gull und Roger Nickl, über Künstliche Intelligenz heute und morgen und darüber, was die Literatur über die Zukunft weiss.

Es diskutieren:
 

Yulia Sandamirskaya
Yulia Sandamirskaya, Neuroinformatikerin

«Kinder lernen ganz anders als Maschinen, ihnen muss man nicht eine Million Katzenbilder zeigen und immer wieder sagen: das ist eine Katze, eine Katze, eine Katze.»

 

Philipp Theisohn
Philipp Theisohn, Literaturwissenschaftler

«Werden Maschinen immer intelligenter, müssen wir sie künftig wie Menschen behandeln.»

  

Das Thema

Der Talk im Turm mit Yulia Sandamirskaya und Philipp Theisohn greift das Dossier der aktuellen Ausgabe des UZH-Magazin, der Wissenschaftszeitschrift der Universität Zürich, auf. Das Thema: «Was die Zukunft bringt. Fakten und Fiktionen».

 

 

Moderation:

Die Redaktoren des UZH Magazins, Thomas Gull und Roger Nickl, leiten die Debatte.

Thomas Gull, Roger Nickl
Thomas Gull, Roger Nickl